Anmelden
30.09.2019Damen

Pflicht erfüllt

Zur zweiten Meisterschaftsrunde trafen sich die Damen am 29. September in Rafz. Ob wir es heute schaffen, die vier Punkte mit nach Hause zu nehmen?

UHC Bremgarten : STV Spreitenbach – 9:0 (3:0/6:0)

Nicht ganz unbekannt war der erste Gegner. Spreitenbach war aus früheren Begegnungen bei einigen als nicht ganz ungefährlich bekannt. Dies liess uns jedoch nicht beeindrucken. Von der ersten Sekunde an waren alle Löwinnen präsent und konzentriert beim Spiel. So wurden wir sogleich belohnt mit dem Führungstreffer. Dass wir unser Spiel spielen können zeigten wir souverän. Offensiv stark und gut gestanden in der Defensive liessen wir Spreitenbach nur wenig Raum. Die Chancen wurden umso besser von Bremgarten verwertet, so stand es zur Pause 3:0.

Weiter so, aber noch etwas kreativer werden, hiess es. Dies versuchten die Löwinnen umzusetzen...mit Erfolg. Fünf Minuten gespielt, hiess es bereits 6:0 für Bremgarten. Spreitenbach liess nicht locker. Nach dem Timeout von den Gegnerinnen griffen sie an. Körpereinsatz und Stockschläge nahmen deutlich zu. Das Glück lag auf Bremgarter Seite als Spreitenbach mehrmals Latte und Pfosten traf. Durch weiterhin gute Leistung mit hoher Konzentration gelang es uns noch weitere Male den Ball zu versenken. Nach gespielten 40 Minuten durften wir das Feld bei Stand 9:0 verlassen. Erfolgreicher Auftakt in den Tag und ganz wichtig, nicht zu vergessen, herzlichen Glückwunsch an Fabi zum «Shutout». ☺︎

UHC Bremgarten : Wild Goose Wil-Gansingen – 7:5 (6:2/1:3)

Nach dem Motto hinten Safe stehen und keine Schüsse vom Gegner zulassen startete die Partie gegen Wild Goose. Bremgarten wollte es auch in diesem Spiel nicht spannend machen und zeigte zugleich das Können. Durch ruhigen Spielaufbau und sichere Defensive fielen schön herausgespielte 3 Tore. Mit konstanter Leistung und frühem Auflaufen in der Mittelzone, gelang es, Wild Goose auf Distanz zu halten, so dass sie zu keiner Torchance kamen. Nun ja, es gelang ihnen schon ein Tor zu schiessen, doch trafen sie das Eigene. Zu unseren Gunsten stand es nun 5:0. Nun einfach nicht hektisch werden und genauso weiterspielen. Durch Patzer in der Defensive liessen wir es doch zu, dass Wild Goose verkürzen konnte. Stand zur Pause 6:2.

Der Flow von den wenigen Minuten vor der Pause nahmen die Gegnerinnen mit in die zweite Hälfte. Die Bremgarter Defensive stand nicht mehr genug kompakt wie in den ersten 15 Minuten und ermöglichte so, Wild Goose das Tor zum 6:3. Das Spiel wurde härter. Wild Goose legte einen Satz zu und baute zunehmend Druck auf. Die Löwinnen konnten die offensive Stellung von den Gegnerinnen ausnutzen und trafen zum 7:3. 

Nicht lange dauerte es und auch das Netz von Bremgarten zappelte wieder. Ein Timeout von Bremgarten sollte etwas Ruhe in das Spiel bringen. Klare Ansage, 110% Leistung und wir geben den Sieg nicht mehr aus der Hand. Es gelang uns so, den Sieg trotz nochmaligem Gegentreffer nach Hause zu nehmen. Endstand 7:4. Erfolgreicher Abschluss der Runde und ganz wichtig, speziell herzlichen Glückwunsch an unsere Torhüterin Jasmin. Erstes Meisterschaftsspiel siegreich gemeistert. Weiter so! ☺︎

Es spielten: Jost Fabienne, Brunner Jasmin, Isler Tanja, Heimgartner Jenny, Scheiber Anja, Schatz Stephanie, Rohrbach Cécile, Thalmann Jacqueline, Wey Valeria, Zimmermann Laura

Es coachte: Lars Zaugg

Meisterschaft 2019/20:
03.12.2019   Gefightet aber nicht belohnt
13.11.2019   Ein Sieg – Eine Niederlage
21.10.2019   Bitteres Ende
30.09.2019   Pflicht erfüllt
16.09.2019   Neue Saison, neues Glück
     
Ligacup 2019/20:
19.08.2019   Déja-vu der schlechten…
22.06.2019   Ligacup Damen 1/64-Final
     
CH-Cup 2019/20:
19.08.2019   Zuerst mit Mühe, dann…