Anmelden
19.02.2019Herren VII

Fahrt ins Blaue

Am 17. Februar durften wir die lange Reise bei strahlendem Wetter nach Schüpfheim im Entlebuch antreten.

Im ersten Spiel ging`s gegen die Powermäuse von Brugg ran. Nach verhaltenem Start von beiden Teams, konnten die Bremgartner durch eine sehenswerte Kombination, abgeschlossen durch Tinu, in Führung gehen. 

Dies war zugleich der Pausenstand.

Im zweiten Abschnitt kamen beide Teams zu Chancen. Jedoch zu wenig zwingend, und wenn, wurden sie von einem starken Richi im Bremgartener Tor zunichte gemacht. 

Das Spiel wurde schneller und der Druck grösser, so kam es leider 2 min vor Schluss in einer hektischen Phase zum schmerzenden Ausgleich. Darauf konnte man nicht mehr reagieren und musste sich mit dem Remis begnügen.

UHC Bremgarten : Powermäuse Brugg 1:1 (1:0)
Tore: 10min: M.Müller (M.Büchler)

Nach nur einem Spiel Pause ging es gegen das spielstarke Ruswil ins Geschehen.

Die Bremgartner verteidigten solide und mit grossem Einsatz. Auch in Unterzahl kurz vor der Pause wurde der Gegner gekonnt in Schach gehalten, ohne grössere Probleme zu bekunden. Leider hatte die Offensive, wie schon im ersten Spiel, mit Ladehemmungen zu kämpfen und man konnte die wenigen Chancen nicht zum Vorteil nutzen. 

Somit ging man jedoch zufrieden mit einem ausgeglichen 0:0 in die Pause.

Nach dem Tee kam der Gegner besser ins Spiel und konnte nach nur 2 min in Führung gehen. Die Bremgartner erspielten sich Chancen, konnten hinten dicht bleiben und kamen 2 min vor Schluss zu einem Powerplay.

In diesem mussten die Bremgartner alles riskieren, nahmen den Torhüter raus und spielten 6 gegen 4. Doch die Tore wollten heute nicht fallen. So kam es wie es kommen musste und der Gegner erzielte nach einem offensichtlichen aber nicht geahndeten Foul den entscheidenden Treffer in leere Tor.

UHC Bremgarten : Unihockey Ruswil 0:2 (0:0)

 

Meisterschaft 2020/21:
13.10.2020   "Vor d Chischte stoh" und…
22.09.2020   Remis-Start-Runde
     
CH-Cup 2020/21:
08.09.2020   Ein Sommer allein…
11.08.2020   In der Hitze zur Premiere